Sie befinden sich hier: umwelt.org > Green IT > Verbrauchertipps > Vorhandene Geräte > 

Verbrauchertipps zum Strom sparen am PC

Hardware

  • Vermeiden Sie Stand-by-Verluste 
  • Monitore und Computer sollten bei längerer Nichtbenutzung komplett ausgeschaltet werden
  • Schalten Sie Zusatzgeräte wie Scanner, Drucker, und ggf. Boxen nur an, wenn sie wirklich benötigt werden
  • Überprüfen Sie, ob ggf. zusätzliche Laufwerke, externe Festplatten, USB-Hubs angeschlossen sind, die Sie nicht immer benötigen
  • Kontrollieren Sie, ob ggf. in Ihrem PC noch Karten (Modem, ISDN, TV, Netzwerk u.a.) installiert sind, die Sie nicht mehr benötigen.  
  • Ziehen Sie Ladegeräte und Netzteile für Handys und andere Geräte aus der Steckdose, wenn sie nicht benötigt werden, oder schalten Sie sie über ein Schalterleiste gemeinsam aus.
  • Üperprüfen Sie, ob Sie Ihr Fax ggf. durch eine internet- oder PC-basierte Variante ersetzen können

Energiesparmanagement

In neueren Betriebssystemen können Sie durch die richtigen Einstellungen im Energiesparmanagement ebenfalls den Stromverbrauch Ihres Computers reduzieren.

  • Definieren Sie, wann Ihr Computer in den Monitor abschaltet, wann er automatisch bei Nichtbenutzung in den Stand-By oder Ruhezustand übergeht. 

Software

auch die Software hat Einfluß auf den Stromverbrauch Ihres PC. Insbesondere die hohe Zahl der genutzten Computer sollte dazu führen, daß auch dieses bisher nicht stark beachtete Thema stärker berücksichtig wird.

  • Bildschirmschoner
    Ob Bildschirmschoner nur noch der Unterhaltung dienen oder tatsächlich den Bildschirm "schonen" sei dahingestellt. Fakt ist jedoch: Manche Bildschirmschoner brauchen mehr Strom als der PC im Normalzustand!
  • Lassen Sie nur Software laufen, die sie tatsächlich benötigen!
    Auch Anwendungen, mit denen Sie nicht arbeiten, die aber permanent im Hintergrund laufen, können Strom verbrauchen.
  • Auch Webseiten verbrauchen Strom!
    Die meisten Seiten verbrauchen nach der einmaligen Übertragung der Informationen keinen weiteren Strom. Bei einigen "modernen" Seiten die insbesondere viel Werbung enthalten, kann jedoch der Stromverbrauch des PC permanent um 20 Watt ansteigen - ohne dass der Benutzer neue Informationen anklickt. Erst nach  Verlassen der Seite sinkt der Stromverbrauch wieder.

 Sitemap | Kontakt | Impressum